Anmelden

Login

Neuester Beitrag

Die Entwicklungspolitik des "Scheel-Ministeriums"

Interview mit Bettina Fettich-Biernath über Walter Scheel in seinem ersten Ministeramt

Die Gründung eines Ministeriums für Entwicklungspolitik hatte in seiner Entstehungsgeschichte weniger mit der Unterstützung von hilfsbedürftigen Ländern zu tun als mit dem Schmieden einer Regierungskoalition. Der jüngst verstorbene Walter Scheel von der FDP musste unter Bundeskanzler Konrad Adenauer von der Union mit einem Minsterposten versorgt werden. Wie aus dieser Logik ein neues Ressort entstehen konnte, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ), und welchen Stempel ihm Walter Scheel als sein erster Chef aufgedrückt hat, dazu haben wir der Historikerin Bettina Fettich-Biernath von der Universität Erlangen-Nürnberg unsere Fragen gestellt. Sie hat im Rahmen ihres Dissertationsprojekt die Geschichte der zivilen und militärischen Entwicklungshilfe der Bundesrepublik an Afrika von 1956 bis 1974 untersucht.

Debatte

Open Access - Der Tod für die Wissenschaft?

Tagung "Digital Classics" | Streitgespräch mit Hubertus Kohle und Roland Reuß

Das Thema Open Access hat nach wie vor Potential zur Lagerbildung. Befürworter und Gegner des kostenfreien Zugangs zu wissenschaftlichen Publikationen vertreten ihre Positionen jeweils mit Vehemenz und Leidenschaft - so wie die beiden Geisteswissenschaftler Prof. Dr. Hubertus Kohle,…

L.I.S.A.video

Die Entstehung der deutschen Präzisionsuhrmacherei

Episode 2: Humboldts Taschenuhr

Als der Naturforscher Alexander von Humboldt 1799 zur seiner großen Südamerikareise aufbrach, hatte er auch ein Stück Dresden bei sich: eine Präzisionsuhr des sächsischen Uhrmachers Johann Heinrich Seyffert. Die Uhr mit dem Sekundenzeiger sollte vor allem bei der Kartographierung Südamerikas…

Dissertation

Neue Wege in die Zeitgeschichte

13. DoktorandInnenforum am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

Vom 11.-12. Februar 2016 fand am Zentrum für Zeithistorische Forschung (ZZF) in Potsdam das 13. DoktorandInnenforum zur Zeitgeschichte unter dem Tagungsthema "Neue Wege in die Zeitgeschichte" statt. Ziel der Tagung war es ein möglichst breites thematisches sowie methodisches Spektrum von Themen…

Lesung

Candid oder die beste aller Welten (Akt 3)

Salon Sophie Charlotte 2016

Enttäuscht und ernüchtert über die wahre menschliche Natur kehrt Candid im dritten Teil der Lesung zurück nach Frankreich, voller Sehnsucht nach seiner Kunigunde. Doch auch hier und in den folgenden Reisen, unter anderem nach Konstantinopel, erwarten den einstmals unerschütterlichen Optimisten…

Körpergeschichte

Remarks on Visual Sources. Recent Debates and Concepts

Keynote by Jens Jäger | Conference: "Visualities: Sports, Bodies and Visual Sources"

There has always been an uneasy relationship between historiography and visual sources. This observation forms the starting point for Prof. Dr. Jens Jäger whose keynote lecture opened the conference Visualities: Sports, Bodies and Visual Sources. In his talk he gives an overview of how historians…

Ankündigung

Bilder und Bildung. „Volkssprachigkeit“ in der Frömmigkeitskultur des Spätmittelalters

08.09.2016 | Bayerische Akademie der Wissenschaften, München

Eine nur handtellergroße Handschrift aus dem zweiten Viertel des 14. Jahrhunderts (ehemals Sammlung Bouhier) ist einzigartig in ihrer Struktur. Die durchgehend bebilderte Handschrift entzieht sich einfachen Zuordnungen. Zwar überliefert sie deutschsprachige Evangelienparaphrasen, aber diese…

Globalgeschichte

Klaus Weinhauer | (Trans)Local Challenges to Global Order: Entangling Collective Action and Imaginaries of Threat, c. 1916-23

International Conference "World-Counter-Revolutions 1917-1920 from a Global Perspective"

Globally the years roughly between 1910 and the mid 1920s saw multiple and overlapping upheavals. Labor historians, mostly focusing on nation states, have studied strikes and social movements, while others have discussed the revolutionary, social and consumer protests of this phase. What we still…