Anmelden

Login

Neuester Beitrag

Conservation of Wall Paintings in the Valley of the Queens

CTT Conference, 11 February 2016 in Luxor | Paper Stephen Rickerby and Lori Wong

The Valley of the Queens is mainly associated with one celebrated tomb, that of Queen Nefertari, the favorite wife of Rameses II. This fame is justified by the magnificence of its wall paintings, representing one of the highpoints of New Kingdom art (fig.1). Between 1986 and 1992, these paintings were conserved in a collaborative project of the then Egyptian Antiquities Organization and the Getty Conservation Institute, an undertaking that was pioneering in its scientific and multidisciplinary scope, attracting international attention.

Historikertag

Von Haider bis Brexit. Populismus in Europa

History@Debate | Der Webtalk der Gerda Henkel Stiftung und der Körber-Stiftung

Auf den Begriff "Populismus" wird in der aktuellen gesellschaftspolitischen Debatte besonders häufig zurückgegriffen. Politische Artikulationen, die von Medien, Parteien und anderen gesellschaftlichen Akteuren als zu einfach oder als extrem betrachtet werden, ernten schnell das Attribut…

Digital Humanities

"Zugänglichkeit zu Texten für alle erhöhen"

Interview mit Constanze Baum über die ZfdG und das digitale Publizieren

Es gibt kaum noch Lebensbereiche, die nicht in irgendeiner Weise vom digitalen Wandel erfasst worden sind. Smartphones sind allgegenwärtig, Einkäufe werden zunehmend digital getätigt, zahlreiche Dienstleistungen vom Geldabheben über die Reiseplanung bis zur Steuererklärung erfolgen vermehrt…

Digitale Publikationsformen

Print-Publikationen versus digitale Publikationen und open access

Internationale Konferenz "Digital Classics - Editing, Interpreting, Teaching"

Das gedruckte Buch wird über kurz oder lang verschwinden - in Zukunft wird nur noch digital gelesen. Die einen lesen diese Behauptung als Perspektive, andere als Bedrohung. Sicher ist, dass sich diese Prophezeiung bisher nicht erfüllt hat. Gedruckte Bücher werden nach wie vor gelesen - auch zur…

Thomasius-Club

Audio: Frauen und Hofkultur in der Frühen Neuzeit

Helen Watanabe-O'Kelly zu Gast im Thomasius-Club am 22. Juni 2016

Im Zentrum der Forschungen von Helen Watanabe-O'Kelly steht die Rolle der Frau im Machtgefüge des Hofes vom 15. bis zum 18. Jahrhundert – sei es als Gemahlin, Mätresse oder Schwiegermutter. Wie konnte sich eine Frau in einer solch streng geregelten Gesellschaft behaupten? Wie ist sie mit…

Heute vor einem Jahr

"Ein Produkt des Nord-Süd-Konfliktes sowie der Süd-Süd-Kooperation"

Interview mit Jürgen Dinkel über die Bewegung Bündnisfreier Staaten

Zu Zeiten des Kalten Krieges hörte oder las man immer wieder von den sogenannten "Blockfreien". Verbunden waren mit diesem Begriff Staaten wie Jugoslawien, Kuba, Indien oder Ägypten sowie Staatsmänner wie Josip Broz Tito, Fidel Castro, Jawaharlal Nehru oder Gamal Abdel Nasser. Heute scheint die…

Digitale Publikation

"Anti-Judaismus. Eine andere Geschichte des westlichen Denkens"

Eine Annäherung an die Denkstruktur David Nirenbergs

Wir sind eine Gruppe von Studierenden der Technischen Universität Braunschweig, die im Rahmen eines Seminars von Prof. Dr. Ute Daniel das Werk Anti-Judaismus. Eine andere Geschichte des westlichen Denkens des US-amerikanischen Historikers David Nirenberg behandelt haben. Auf Initiative von Prof.…

Dystopie

Bestmögliche Weltuntergänge. Literatur und Apokalypse oder der eigentümliche Reiz von Endzeitvisionen

Salon Sophie Charlotte

Apokalyptische Szenarien sind heute allgegenwärtig. Fast jeder Mensch hat eine ungefähre Vorstellung davon, wie die Welt untergeht - von der Naturkatastrophe über den Atomkrieg bis hin zum vermeintlichen Untergang des Abendlands. Worst Case Szenarien dienen als Warnbilder meist dazu, Entwürfe für…