Anmelden
Georgios Chatzoudis | 02.10.2014 | 37 Aufrufe | Vorträge

Close Reading and Distant Reading. Methoden der Altertumswissenschaften in der Gegenwart

Sektion auf dem Historikertag 2014 in Göttingen

Ausgangspunkt dieser Sektion sind die von Franco Moretti so eindrücklich als ‚distant reading’ beschriebenen Auswirkungen von quantitativen Analysemodellen in Verbindung mit graphischen...

Close Reading and Distant Reading. Methoden der Altertumswissenschaften in der Gegenwart
Georgios Chatzoudis | 02.10.2014 | 36 Aufrufe

2 Oct. 1914 Freitag. Mostki

Tagebucheintrag Harry Graf Kessler

Gefechtsstaffel gebildet unter Schell. Ich an zweiter Stelle hinter Brocken. Vom Gen Kom. Mitteilung über Kriegslage. Russen versammeln sich in grosser Stärke hinter Weichsel, um uns anzugreifen....

2 Oct. 1914 Freitag. Mostki

Russische Infanteristen auf dem Vormarsch entlang einer Eisenbahnlinie, 1914

Geheimdienst-Kulturen

Episode 6: Die Herren der Spione

Der Bendlerblock in Berlin war zur Zeit des Nationalsozialismus nicht nur Sitz des Allgemeinen Heeresamtes, sondern auch zentraler Koordinationsort für Spionage und Spionageabwehr. Die militärische...

Die Herren der SpioneDie Herren der Spione
Georgios Chatzoudis | 30.09.2014 | 105 Aufrufe

"Das Balkanbild des Westens hat sich um den Ersten Weltkrieg herum verfestigt"

Interview mit Dr. Daniela Schanes über das Serbienbild im Ersten Weltkrieg

Serbien und die Serben sind im Zuge der aktuellen Diskussionen über den Ausbruch des Ersten Weltkriegs immer wieder in den Blickpunkt gerückt worden. Mit ein Grund dafür ist Christopher Clark, der...

"Das Balkanbild des Westens hat sich um den Ersten Weltkrieg herum verfestigt"

Dr. Daniela Schanes und ihre Dissertationsschrift "Serbien im Ersten Weltkrieg. Feind- und Kriegsdarstellungen in österreischisch-ungarischen, deutschen und serbischen Selbstzeugnissen"

Georgios Chatzoudis | 29.09.2014 | 463 Aufrufe | Interviews

Lehre 2.0 - Geschichtsvermittlung reloaded

"Max meets LISA" mit Prof. Dr. Ulrike Weckel und Prof. Dr. Marko Demantowsky

Der Einzug digitaler Forschungs- und Kommunikationstechniken in den Geisteswissenschaften hat vor allem Folgen für die Vermittlung von historischen Inhalten. Das gilt sowohl für die Lehre an...

Lehre 2.0 - Geschichtsvermittlung reloadedLehre 2.0 - Geschichtsvermittlung reloaded
Janina Wolfs | 28.09.2014 | 58 Aufrufe

CMG-Lecture on ancient medicine 2014 | Karl-Heinz Leven: „Phantastische Operationen: Antike Chirurgie zwischen Wunder und Wirklichkeit“, 06.10.2014 18:30 – 20:30 Uhr

06.10.2014 – 06.10.2014 | Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstrasse 22/23, 10117 Berlin

Die Chirurgie galt bereits in der Antike als ältester Teilbereich der Medizin; in der homerischen Ilias behandeln Ärzte Verletzungen und (Kriegs-)Verwundungen. Innerhalb des Corpus Hippocraticum...

CMG-Lecture on ancient medicine 2014 | Karl-Heinz Leven: „Phantastische Operationen: Antike Chirurgie zwischen Wunder und Wirklichkeit“, 06.10.2014 18:30 – 20:30 Uhr

Galen und Hippokrates

Georgios Chatzoudis | 28.09.2014 | 198 Aufrufe | Vorträge

Digitalisierung der Geschichtswissenschaften: Gewinner und Verlierer?

Sektion auf dem Historikertag 2014 in Göttingen

Die Digitalisierung der (Geistes-)Wissenschaften wird bisher fast ausschließlich als Erfolgsgeschichte dargestellt. Diese Sektion stellt die Digitalisierung der Geschichtswissenschaften ins Zentrum...

Digitalisierung der Geschichtswissenschaften: Gewinner und Verlierer?
M.A. Francesco Reinerio | 27.09.2014 | 54 Aufrufe

"Es ist 'was los im Kosovo"

Rückschau in die Vergangenheit und ein Blick in die Zukunft

In letzter Zeit lohnt es sich wirklich, die Jugendbewegungen in den kleinen Balkanstaaten zu verfolgen: Ungestüme Wut gegen das System vermischt sich dabei mit hochmodernen Ansprüchen. Zuerst...

"Es ist 'was los im Kosovo"

Student protest at the Hasan Prishtina University

Georgios Chatzoudis | 27.09.2014 | 100 Aufrufe | Vorträge

Kasinokapitalismus und Kommerzkick. Konvergenzen von Wirtschaft und Spiel im 20. Jahrhundert

Sektion auf dem Historikertag 2014 in Göttingen

Traditionell ist die Sphäre der Ökonomie mit Ernst, Mühseligkeit und Zweckgerichtetheit assoziiert, die Sphäre des Spiels hingegen mit Zweckbefreitheit, Mühelosigkeit und Spaß. Für das 18. und...

Kasinokapitalismus und Kommerzkick. Konvergenzen von Wirtschaft und Spiel im 20. Jahrhundert
Elke Richter | 27.09.2014 | 41 Aufrufe

Telemedizin - Vision oder medizinischer Standard der Zukunft?

Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2014 - Die digitale Gesellschaft

Auf der gemeinsamen Veranstaltung von Akademienunion und Berlin Partner, die im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2014 – Die digitale Gesellschaft stattfindet, werden die Potentiale der Telemedizin...

Telemedizin - Vision oder medizinischer Standard der Zukunft?