Anmelden

Login

Alle Beiträge
Janina Amendt | 03.05.2015 | 24 Aufrufe

Öffentliche Abendveranstaltung | Die amerikanische Reise als Schlüssel zum Werk Alexander von Humboldts | 06.05.2015, 18:30 Uhr

06.05.2015 – 06.05.2015 | Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Das amerikanische Reisewerk Alexander von Humboldts steht für die Entfaltung eines Wissensprojekts, das trotz seiner herausragenden Bedeutung für die Wissenschafts- und Kulturgeschichte der...

Öffentliche Abendveranstaltung | Die amerikanische Reise als Schlüssel zum Werk Alexander von Humboldts | 06.05.2015, 18:30 Uhr

Friedrich Georg Weitsch (1806): Alexander von Humboldt. Öl auf Leinwand. bpk / Nationalgalerie, SMB / Jürgen Liepe.

Dr.des. Kathrin Krogner-Kornalik | 02.05.2015 | 37 Aufrufe

Dr. Andrea Löw: Der Holocaust in den Erinnerungskulturen und historischen Narrativen in Europa

Forum der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien am 5. Mai 2015

Mit dem Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkriegs verbindet sich das Gedenken an die Befreiung der Konzentrationslager. So reist beispielsweise Bundeskanzlerin Angela Merkel am 3. Mai 2015 nach...

Dr. Andrea Löw: Der Holocaust in den Erinnerungskulturen und historischen Narrativen in Europa
Georgios Chatzoudis | 01.05.2015 | 43 Aufrufe | Dokumentarfilme

Quartett Lichtblick

Salon Sophie Charlotte 2015

Das "Quartett Lichtblick" rahmt mit seinem dritten und letzten Beitrag den Salon Sophie Charlotte 2015 musikalisch ein. Es setzt sich zusammen aus Markus Stockhausen an der Trompete, Angelo Comisso...

Quartett Lichtblick
M.A. Rimtautas Dapschauskas | 30.04.2015 | 156 Aufrufe | 1

Der Ursprung von Ritualen aus archäologischer Sicht

Neue Funde – Neue Interpretationen

Die sozialen Interaktionsmuster des Menschen haben sich im Laufe der Evolution zu hoher Komplexität entwickelt. Ethisches Handeln auf der einen Seite, Lüge und Betrug auf der anderen, haben sehr...

Der Ursprung von Ritualen aus archäologischer Sicht

Rund um den Globus praktizieren Menschen Rituale, die einen beträchtlichen Aufwand erfordern. Bei den Hamar (Südwest-Äthiopien) zum Beispiel, müssen junge Männer im Initiationsritual „Sprung über die Rinder“ nach komplexen Vorbereitungen vier mal nackt über die Rücken mehrerer, aneinander gereihter Rinder laufen ohne abzustürzen, damit sie heiraten, Rinder besitzen und Kinder zeugen dürfen.

Ingolf Seidel | 30.04.2015 | 47 Aufrufe

LaG-Magazin: Kunst und Geschichte. Künstlerische Auseinandersetzungen mit Nationalsozialismus und Holocaust

Das titelgebende Thema „Kunst und Geschichte“ bezieht sich, bis auf Ausnahmen, auf den Nationalsozialismus und die bildende Kunst. Dementsprechend steht die Auseinandersetzung mit Zeichnungen und...

LaG-Magazin: Kunst und Geschichte. Künstlerische Auseinandersetzungen mit Nationalsozialismus und Holocaust

LaG-Magazin April 2015

Georgios Chatzoudis | 29.04.2015 | 248 Aufrufe | Vorträge

Die Wiederkehr des état d'imaginaire

Vortrag von Prof. Dr. Horst Bredekamp | Tagung "Die Zukunft der Wissensspeicher"

Das Digitale erfasst inzwischen alle Bereiche unseres Lebens. Virtualität scheint dabei der Aggregationszustand einer neuen Realität zu sein, in der wir uns aufhalten, kommunizieren und bewegen....

Die Wiederkehr des état d'imaginaire
M.A. Jörn Retterath | 29.04.2015 | 99 Aufrufe

Veranstaltungen des Historischen Kollegs

Sommersemester 2015

27.04.2015, 19 Uhr
Vortrag: Dr. Peter Kramper (DHI London, Gerda Henkel Junior Fellow des Historischen Kollegs): Nation, Präzision und Wissenschaft: Die Suche nach dem "absoluten" Maß im Europa...

Veranstaltungen des Historischen Kollegs
Georgios Chatzoudis | 28.04.2015 | 726 Aufrufe

"Deutschland befindet sich noch in Kolonialamnesie"

Interview mit Anna Jäger über das Gedenken an die Berliner Kongokonferenz von 1884/5

Vor 130 Jahren haben Vertreter der europäischen Mächte in Berlin ihre eroberten Gebiete und Einflusssphären auf dem afrikanischen Kontinent neu untereinander abgestimmt, und die bereits lange...

"Deutschland befindet sich noch in Kolonialamnesie"

Das Kuratorenteam: Bonaventure Soh Bejeng Ndikung, Anna Jäger, Saskia Köbschall, Elena Agudio (v.l.n.r.)

Dr. Nora Hilgert | 28.04.2015 | 116 Aufrufe

Aufruf zur Einreichung von Sektionsvorschlägen für den 51. Deutschen Historikertag in Hamburg

Der 51. Deutsche Historikertag wird in der Zeit vom 20. bis 23. September 2016 an der Universität Hamburg stattfinden. Auch für diesen Historikertag haben Vorstand und Ausschuss des Verbandes der...

Aufruf zur Einreichung von Sektionsvorschlägen für den 51. Deutschen Historikertag in Hamburg
Georgios Chatzoudis | 27.04.2015 | 186 Aufrufe | Interviews

"Den deutschen Juden ein neues Identitätsgefühl geben"

Interview mit Prof. Dr. Bernd Witte über Martin Buber und die Werkausgabe

Kaum ein anderer Denker und Schriftsteller hat die deutsche und die jüdische Kultur- und Geisteswelt so umfassend durchdacht und miteinander verbunden sowie deren Gemeinsamkeiten und Differenzen...

"Den deutschen Juden ein neues Identitätsgefühl geben"